E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
info@lebenshilfe-luedenscheid.de

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
0 23 51 / 66 80 - 0

"Mein" Kind berichtet Vorlesen

01. Jul 2019

Wir suchen Schulbegleiter! Vielen Dank an Schaefers für diesen tollen Erfahrungsbericht aus Sicht "Ihres" Kindes. Bewerbungen bitte an: Katrin.soennecken@lebenshilfe-luedenscheid.de

Wir suchen Schulbegleiter! Vielen Dank an Schaefers für diesen tollen Erfahrungsbericht aus Sicht "Ihres" Kindes. Bewerbungen bitte an: Katrin.soennecken@lebenshilfe-luedenscheid.de

Ich sitze noch zu Hause und warte auf Gisela. Endlich ist sie hier und ich freue mich.Thomas kommt mit dem Bus und wir fahren zur Schule. Als wir dort ankommen ist es wie jeden Morgen - in der Halle viel zu laut für mich. Ich bin froh, wenn wir hoch in die Klasse gehen können.Heute sind alle da und ich freue mich auf unser Begrüßungslied. Beim Tagesplan darf ich helfen die Bilder anzuheften.

Danach gehen wir in den Gruppenraum und arbeiten dort. Jeder darf sich eine Kiste aussuchen, in denen unterschiedliche Aufgaben wie stecken, greifen, sortieren, schrauben usw. zu erledigen sind. Ich arbeite sehr gerne und löse inzwischen beinahe alle Aufgaben. Manchmal, wenn ich müde bin oder keine Lust habe, hat Gisela eine Idee und dann schaffe ich doch noch meine Arbeit.

Bevor wir frühstücken, helfe ich oft beim Tisch decken. Ich esse sehr gerne und Gisela hat mir gezeigt, wie man ein Brötchen mit Butter bestreicht und belegt. Jetzt kann ich das schon fast alleine. Trinken mag ich gar nicht. Gisela gibt mir aber trotzdem Tee und häufig ist sie ziemlich streng, weil sie Trinken sehr wichtig findet. In der Pause gehen wir nach draußen oder ich kann mich auf der Matte eine Weile ausruhen.

Nachdem ich in der Pflege war, geht der Unterricht weiter. Ich finde es toll, wenn wir etwas mit Bällen machen oder am Tablet arbeiten. Wenn Therapie auf meinem Stundenplan steht, gehe ich inzwischen manchmal allein zu Frau H. und Gisela kommt nach und hilft mir beim An-und Ausziehen.Wenn ich ins Bewegungsbad kann, freue ich mich riesig. Es tut mir gut und macht so viel Spaß.

Mittags essen wir wieder gemeinsam, danach ruhe ich mich aus und spiele mit Sarah. Dazu gibt Gisela uns Memorykarten,Puzzle o.ä. Wenn ich nach der Pause aufstehen muss, bin ich oft sauer, weil ich lieber weiterspielen möchte.Dann schlage ich oft oder werfe Dinge, besonders dann, wenn es mir nicht gut geht, weil ich einen E-Anfall hatte. Bin ich dann aber aus der Pflege zurück, ist alles wieder gut und ich bin gespannt, was wir noch machen werden.

In der Kunst AG treffe ich Kids aus anderen Klassen, die ich inzwischen gut kenne. Wir machen dort Mal - und Bastelarbeiten und ich finde es toll, wenn ich meine Schere benutzen darf, weil ich gerne Papier zerschneide. Ärgerlich werde ich, wenn Gisela meint, dass ich noch etwas trinken muss. Da lasse ich mir dann oft Zeit, aber wenn mein Becher leer ist kann ich ja weiterarbeiten.

Ich bin meistens sehr müde, wenn wir nach dem Schultag in der Halle auf den Bus warten. Trotzdem würde ich gern noch länger in der Schule bleiben.

bunt
bunt
Farbe