E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
info@lebenshilfe-luedenscheid.de

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
0 23 51 / 66 80 - 0

Halveraner Landfrauen Vorlesen

Rund 50 geladene Gäste mit und ohne Beeinträchtigung waren am Sonntag, den 28. Januar am Vormittag ins Lebenshilfe Lüdenscheid gekommen, um gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen. Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Wolfgang Schröder gab dabei einen anschaulichen Rückblick und kurze Aussichten auf die anstehende Zeit, bevor sich alle das leckere Buffet schmecken ließen.

Nachdem Dr. Schröder die anwesenden Ehrengäste wie den stellvertretenden Bürgermeister Björn Weiß, Petra Crone (MdB), den gesamten Aufsichtsrat, den Vorstand und Partner und Unterstützer der Lebenshilfe Lüdenscheid begrüßt hatte, stellte er besonders die Unterschiede eines Vereins zu Gesellschaftern heraus. Zwar habe sich die Lebenshilfe Lüdenscheid sehr verändert und zu einem mittelständischen Unternehmen entwickelt, dessen Wirkungskraft in die Region strahle, doch sei dies nur durch eine starke, sich mit dem Verein verbundene Mitgliedschaft und engagierte Partner möglich. Dabei sei zu sagen, dass sich alle Fachbereiche gut uns solide entwickeln - „Es ist alles in trockenen Tüchern.“ – und sich die Lebenshilfe zu einem gefragten Gesprächspartner im Märkischen Kreis und darüber hinaus entwickelt habe. Mit Blick in die Zukunft sei zu sagen, dass der Gutshof Wigginghausen wohl Mitte des Jahres fertig werden dürfe und man sich dann ab 2019 einem neuen Projekt widmen könne. „Hierüber berichten wir an geeigneter Stelle, wenn dies spruchreif ist.“ Mit Freude übergab Dr. Schröder anschließend eine Partner-Urkunde an Karin Blume, die stellvertretend für die Halveraner Landfrauen vor Ort war. Zum Abschluss erhob Dr. Schröder sein Glas, um allen noch ein gutes Jahr 2018 zu wünschen und den geselligen Teil mit diversen Leckereien zu eröffnen.