Zur Startseite

Einmaliges Wohnangebot: Lebenshilfe Lüdenscheid setzt neues Konzept um

Getreu dem Motto „Wohnen heißt Zuhause sein“ ist die Lebenshilfe Lüdenscheid immer wieder auf der Suche nach Wohnangeboten, die den individuellen Wünschen der Bewohner mit Beeinträchtigung entsprechen und sie gleichzeitig bei ihrem alltäglichen Leben unterstützen. In der Elsa-Brändström-Straße ist nun ein solches, bisher in Lüdenscheid einmaliges, Leuchtturm-Projekt gestartet. Das Intensiv Ambulante Wohnen (IAW) bietet den Nutzern dieser Wohngemeinschaft eine dem stationären Wohnen in der Wohnstätte gleichwertige 24-Stunden-Betreuung.

Die elf BewohnerInnen werden – im Gegensatz zum klassischen Ambulanten Wohnen – rund um die Uhr von Fachkräften im Schichtdienst begleitet. Der Wunsch nach dieser Lösung stammte dabei von den Menschen mit Beeinträchtigung selbst. Sie mussten aufgrund des Neubaus der Wohnstätte Wigginghausen in eine Zwischenlösung umziehen. Während nun viele der ehemaligen Wohnstätten-Bewohner nach der Fertigstellung der neuen Wohnstätte ihre Zimmer beziehen, haben andere den Wunsch geäußert, in der Wohngemeinschaft wohnen bleiben zu dürfen. „Hier haben wir nach Lösungen gesucht und Lösungen gefunden“, erklärt Stephan Thiel, Vorstandsvorsitzender. „Wir sind froh, dass auch der Kostenträger diesen neue Weg mitgeht“, ergänzt Jörg Bachmann, verantwortlicher Mitarbeiter.

Lebenshilfe Lüdenscheid setzt neues Konzept um

Jede Spende hilft!

Jetzt spenden

 
 

Mitglied werden

Hier anmelden!

 
 

Leichte Sprache

Hier klicken!

 
 

Welcome


 
 

Hoş geldiniz


© 2017 Lebenshilfe Lüdenscheid e.V. - 58507 Lüdenscheid, Wehberger Str. 4B - E-Mail: info@lebenshilfe-luedenscheid.de